Bereits geduldig widerlegt

Von Lothar Geisler
|    Ausgabe vom 10. März 2017

Wohl eher hat eine „verschworene Gemeinschaft mit klaren Zielen“, zu der die Genossen Blach/Rodermund und andere die gesamte Partei nach eigenen Worten machen möchten, diese Debatte aktiv und absichtsvoll erneut losgetreten. Und zwar über news.dkp, die offizielle Website der DKP. Damit wird erst die aktuelle Verwirrung und Desorientierung befördert, die man zu bekämpfen vorgibt.
Einen Großteil dessen, was Blach/Rodermund erneut behaupten, konnte man schon z. B. im Juni 2011 in einem t&p-Beitrag von Blach/Grüß/Anonymus lesen. Ihre auf Falschdarstellungen beruhende Fundamentalkritik haben Willi Gerns und Robert Steigerwald damals in der UZ vom 29. 7 2011 geduldig und detailliert argumentierend widerlegt und dabei dargelegt, dass die antimonopolistische Strategie der DKP gerade unter den heutigen Bedingungen und Kräfteverhältnissen aktueller denn je ist. Mehr zu deren Entwicklungsgeschichte, Bedeutung und Aktualität ist u. a. nachzulesen in dem 2015 in der Edition Marxistische Blätter erschienenen Buch von Willi Gerns „Revolutionäre Strategie in nichtrevolutionären Zeiten“, das als Grundlagenliteratur für jede Strategiedebatte unverzichtbar ist.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Bereits geduldig widerlegt«, UZ vom 10. März 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.