Der rote Kanal

|    Ausgabe vom 16. Dezember 2016

Heute Show - Der Jahresrückblick
Die „Heute Show“, handwerklich meist solide aber inhaltlich ein Russisch Roulette, blickt zurück auf das Jahr 2016. Zu erwarten sind viele halbgare Witzchen über Putin, Merkel und die AFD.
Auftreten werden neben Oliver Welke u.a. die so schön prollige Carolin Kebekus und Gernot Hassknecht, der sein Pulver als deutscher Abklatsch von Lewis Black schon vor langer Zeit verschossen hat. Das trifft leider auch auf andere in der „Heute Show“ zu, so dass der bessere Jahresrückblick wohl von Werner Doyé und Andreas Wiemers zu erwarten ist (s.u.).
So, 18.12., 00.30 Uhr, ZDF

Der satirische Jahresrückblick 2016
Jede Woche wird für den humorvollen Abschluss des sonst gar nicht lustigen „Politmagazins Frontal 21“ ein kurzer Clip mit Knetfiguren erstellt, um aktuelle Ereignisse zu kommentieren. Der Satirische Jahresrückblick dehnt dieses Prinzip auf eine halbe Stunde aus. Das Gute daran ist, dass die Macher Werner Doyé und Andreas Wiemers durchaus wissen, worauf es ankommt. Muss nicht durchgängig lustig sein, es ist aber wenigstens ein guter politischer Jahresüberblick zu erwarten.
So, 18.12., 01.15, ZDF

Die Wolken von Sils Maria
In dem Schweizer Bergdorf Sils Maria bereitet sich die Schauspielerin Maria Enders auf ihre nächste Rolle vor. Sie soll in der Neuinszenierung ihres ersten Bühnenerfolgs mitwirken. Diesmal jedoch in der Rolle des Opfers statt des Täters. Dieser Rollentausch stürzt sie in eine tiefgründige Lebenskrise und sie ist gefangen zwischen Gegenwart, Vergangenheit, Realität und Fiktion.
Mi, 21.12., 20.15 Uhr, arte

N24 – eine Empfehlung
„Obsolet“ heißt „unzeitgemäß“ oder „veraltet“. Der Gebrauch des Wortes charakterisiert treffend den „Nachrichtensender“ N24 und hat überdies den Vorteil, dass man als gebildet durchgeht. N24 ist der Wehrmachtsberichtssender unserer Tage, man erfährt hier alles über Hitlers Wunderwaffen, Hitlers Privatleben und wie der II. Weltkrieg hätte gewonnen werden können, wenn nicht … Das braucht eigentlich nur der picklige Jungnazi, der sich das passende Geschichtsbild zimmert. Deshalb sollte man N24 ganz aus der Senderliste löschen. Für ratlose Männer: Frauen können das.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Der rote Kanal«, UZ vom 16. Dezember 2016





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.