Überdeterminiert

Von Beate Landefeld, Essen
|    Ausgabe vom 16. Dezember 2016

Leider hat eine vermeintliche Korrektur der Redaktion eine Aussage am Anfang meines Beitrags falsch wiedergegeben, indem das Wort „überdeterminiert“ ersetzt wurde durch „determiniert“. (Möglicherweise war der Begriff der „Überdeterminierung“ nicht bekannt.) Richtig muss es heißen: Durch den Kalten Krieg wurden „die zwischenimperialistischen Widersprüche in Europa überdeterminiert.“
Damit sollte ausgedrückt werden, dass die zwischenimperialistischen Widersprüche in Europa selbstverständlich weiter wirkten, ihre Austragung aber durch den Kalten Krieg überlagert und geprägt war. Die Bourgeoisien ordneten sie ihrem Systeminteresse unter. Dagegen legt die von der Redaktion gewählte Ersatzformulierung das Missverständnis nahe, die Systemkonkurrenz sei an die Stelle der innereuropäischen Widersprüche getreten. So etwas Nebulöses will ich nicht in den Mund gelegt bekommen.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Überdeterminiert«, UZ vom 16. Dezember 2016





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.