Fluchtursachen bekämpfen

1 800 beteiligten sich an Demonstration in Nürnberg
Von –ler
|    Ausgabe vom 4. November 2016
Demonstration in Nürnberg (Foto: Gustl Ballin)
Demonstration in Nürnberg (Foto: Gustl Ballin)

Am vergangenen Samstag fanden sich auf dem Jakobsplatz in der Nürnberger Innenstadt 1 800 Menschen zusammen, um unter dem Motto „Fluchtursachen bekämpfen! Gemeinsam gegen Krieg, Rassismus, Sexismus und Ausbeutung“ zur Zentrale des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, in der Nürnberger Südstadt, zu ziehen.
Es war eine sehr bunte und überaus vielfältige Demonstration.
Knapp 50 Gruppen, Organisationen und Parteien, unterschiedlichster politischer und ideologischer Richtung, vor allem aus Süd- und Westdeutschland, hatten zu der Demonstration mobilisiert. Darüber hinaus beteiligten sich auch zahlreiche Geflüchtete aus vielen Ländern. In welcher Art das Bündnis weitergeführt werden kann, wollen die Nürnberger Initiatoren noch diskutieren.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Fluchtursachen bekämpfen«, UZ vom 4. November 2016





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.