Berlin Nazifrei

|    Ausgabe vom 13. Mai 2016
 (Foto: Carmela Negrete)
(Foto: Carmela Negrete)

Bis zu 12 000 Menschen protestierten am vergangenen Sonnabend im Berliner Stadtzentrum gegen einen Aufmarsch von Neonazis. Vor allem dem Bündnis „Berlin Nazifrei“ gelang es viele Tausend zu mobilisieren. „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda“ , war der allgemeine Tenor.

Zum Treffpunkt der Faschisten kamen statt der angemeldeten 5 000 Teilnehmer „nur“ 1 800. Hatten bei einem Aufmarsch der Rechten im März noch „besorgte Bürger“ das Bild eines rechten Aufmarschs bestimmt, waren es jetzt vor allem militante Faschisten. 


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Berlin Nazifrei«, UZ vom 13. Mai 2016





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.