Kinderfreizeiten mit den Roten Peperoni

Jede Menge kreative Angebote laden Kinder zum Mitmachen ein
|    Ausgabe vom 29. April 2016

Auch 2016 wird es wieder viele Freizeiten der Roten Peperoni geben. Die Roten Peperoni sind eine sozialistische Kinderorganisation, in der Kinder, Jugendliche und Erwachsene mitwirken. Die Roten Peperoni treten ein für eine kinderfreundliche Welt, eine Welt ohne Kriege und Waffen und ohne die andauernde Zerstörung der Umwelt, eine Welt ohne Ausbeutung des Menschen durch den Menschen und ohne Faschismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.
Weil das nicht von alleine kommt, haben sie sich in einer Organisation zusammengeschlossen, welche die Möglichkeit bietet, diese Ziele mit vielen anderen Menschen gemeinsam zu verwirklichen. Und an dieser politischen Arbeit sollen sich Kinder aktiv beteiligen! Sie sollen dabei ihre Persönlichkeit entwickeln können, in Gruppen, welche geprägt sind durch ein solidarisches Miteinander und größtmögliche Toleranz.
Los geht es mit dem Pfingstcamp im Kirnbachtal bei Tübingen vom 14. bis 17. Mai. Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren können auf der Zeltwiese mitten im Wald gemeinsam spielen, egal ob Kicken, Federball oder Geländespiel. Es wird gebastelt und kleine Einheiten des Jahresthemas „Frieden für alle!“ bearbeitet. Der nahe Bach ist immer für eine Abkühlung gut und wer mal eine Pause braucht, der kann unter dem Sonnensegel liegen und Geschichten hören oder Geräusche raten.
Höhepunkt des Sommers ist das große Kinderferienlager vom 30. Juli bis 13. August in Homburg-Jägersburg (Saarland) für Kinder im Alter von neun bis 14 Jahren. In Zelten übernachten, zusammen spielen, neue Freundschaften knüpfen, kreative AG‘s, Spiel und Sport … „Wir wollen mit vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Sommer genießen und versuchen, Gemeinsamkeit und Toleranz zu (er-)leben. Unser diesjähriges Thema lautet ‚Frieden für alle!’, welches wir spielerisch und mit konkreten Aktionen anpacken wollen. Warum gibt es Kriege? Wer profitiert von ihnen? Was können und müssen wir tun, damit nicht nur wir, sondern alle Menschen auf der Welt in Frieden leben können? Diesen und anderen Fragen wollen wir nachgehen und gemeinsam mit allen TeilnehmerInnen nach Antworten suchen“, heißt es bei den Roten Peperoni.
Die Kinder können und sollen sich aktiv am Geschehen beteiligen – mit der Gruppe kochen, an der Lagervollversammlung teilnehmen oder Programmpunkte selber gestalten. Aber auch bewährte Highlights wie Lagerfeuer, Nachtwanderung, Disko und Sportturniere dürfen auf diesem Ferienlager natürlich nicht fehlen. Es muss also nicht immer nur konsumiert werden. Action ist angesagt!
Schließlich findet im Herbst noch unsere Herbstfreizeit vom 29. Oktober bis 2. November auf der Schwäbischen Alb statt.
Neben den Freizeiten finden in Stuttgart, Tübingen und Saarbrücken regelmäßig Kindertreffs statt, bei denen Kinder aller Altersgruppen spielen oder basteln und auch inhaltlich arbeiten können.
Alle Informationen zu den Kindertreffs und unseren Freizeiten sowie über die Roten Peperoni finden sich auf unserer Homepage www.rotepeperoni.de! Und bei Fragen, einfach melden: mail@rotepeperoni.de.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Kinderfreizeiten mit den Roten Peperoni«, UZ vom 29. April 2016





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.