Hier gibt‘s was auf die Presse

Die „junge Welt“ ist beim Pressefest 2016 wieder dabei
|    Ausgabe vom 1. April 2016

 

Traditionell werden auch die Tageszeitung junge Welt (jW) und die ebenfalls vom Verlag 8. Mai herausgegebene Kultur- und Musikzeitschrift Melodie & Rhythmus (M&R) mit einem eigenen Bereich beim diesjährigen UZ-Pressefest zugegen sein. Wie gewohnt präsentieren jW und M&R dort spannende politische Diskussionsrunden, kulturelle Beiträge, Bücher und Magazine. Neben verschiedenen Redaktionsmitgliedern der jW wird auch Susann Witt-Stahl, Chefredakteurin der M&R, vor Ort sein und Fragen der Leserinnen und Leser beantworten, sowie das von ihr verantwortete Magazin vorstellen.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Hier gibt‘s was auf die Presse«, UZ vom 1. April 2016





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.