Pressefesttagebuch

Von Ulrich Abczynski, Technischer Leiter
|    Ausgabe vom 11. März 2016

Anfang März 2016
Viele warten schon auf unser Pressefesttagebuch, auf aktuelle Berichte. Wir bemühen uns, es ab sofort ständig auf neustem Stand zu halten.
Die organisatorischen Vorbereitungen für unser Fest laufen bzw. sind schon erledigt. Wir haben einen Vertrag über das Gelände, die Anträge für Immission (Lautstärke), Ausschank, Aufbauten und vieles mehr laufen. Hier kommt uns die gute Zusammenarbeit mit der Revierparkleitung und der Stadtverwaltung Dortmund zugute. Wir sind gern gesehene Gäste im Revierpark.
Viele Künstler haben schon zugesagt. In den nächsten Tagen werden wir über einzelne Programmpunkte berichten. Unsere Internetseite (http://pressefest.unsere-zeit.de)wird oft angeklickt, wir sorgen dafür, das sie aktuell bleibt.
Unter uz-pressefest@dkp.de kann man uns Beschwerden (hoffentlich wenige), Wünsche, Anregungen (davon bitte viele) und alle Fragen zumailen. Wir versuchen sie schnell zu lösen.
Jetzt müssen wir innerhalb und außerhalb unserer Partei noch aktiver werben, Button verkaufen und einen Erfolg organisieren.


4. März
Die Planung für unser Fest geht weiter!
Die ersten Anschreiben an die ehemaligen Helfer/innen sind raus, aber noch nicht alle. Viele Mails und Briefe sind aber zurückgekommen, weil wir veraltete Adressen haben. Wer uns helfen möchte, kann sich auch direkt beim Parteivorstand in Essen anmelden oder uns eine Mail (uz-pressefest@dkp.de.)schicken. Er/Sie braucht keine Angst zu haben, wir könnten ihn nicht gebrauchen.
Für einen reibungslosen Auf- und Abbau brauchen wir ca. 120 Elektriker/innen, Wasserleute, Holzwürmer/innen, Kantinenhelfer/innen usw./innen. Wir werden in den fünf Tagen ca. 30 Tonnen Kabel, 2 500 Meter bunte Lichterketten und 3 000 Meter Wasserleitungen verlegen, 600 Meter Bauzaun, zwei Bühnen, Sitzgelegenheiten für ca. 6 000 Besucher, ein Kinderfest und vieles mehr aufbauen. Dazu braucht man eine tolle Truppe. Manche von unseren Helfern sind schon seit den ersten Pressefesten in Düsseldorf dabei. Ihre Erfahrung hilft uns, den Aufbau so reibungslos durchführen zu können. Und es macht Spaß, in einem so großen Kollektiv zu arbeiten, sich gegenseitig zu unterstützen und ab und zu auch mal ein wenig zu feiern. Wir freuen uns auf den Aufbau, der Abbau mit den wenigen, die übrig geblieben sind, fällt uns schwerer!
Soweit der Text wie 2014, es wäre uns sehr hilfreich, wenn ihr vom Dienstag oder Mittwoch (28./29. Juni) und bis zum Dienstag, 5. Juli bleiben könntet. Wir versprechen euch einen aktiven Urlaub.
Es kommen natürlich wieder Anfragen zum Zelten und Abstellen von Wohnwagen. Anmeldungen für den Zeltplatz und für Wohnmobile sind ab sofort über unsere Internetseite möglich. Karin freut sich wieder, wenn alle Plätze voll sind.


Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass es ein großer Erfolg wird.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Pressefesttagebuch«, UZ vom 11. März 2016





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.