Leserbrief an die UZ

Von Götz Bockmann, Nördlingen
|    Ausgabe vom 25. September 2015

Liebe Genossinnen und Genossen!

„Stell dir vor, es ist deine Familie“. Das ist eine gute Überschrift (vor allem) und Bildseite zur Agitation in der Flüchtlingsfrage.

Ich sitze, in meinen Büchern (wechselnde Reiseführer London, Paris, New York, Athen u. v. a) lesend und Spatzen fütternd beim Kaffeetrinken jeden Tag so in unserer Fussgängerzone. Diese UZ-Seite ist jetzt mein neuer „Aufhänger“. Das hat mir schon viele politische Gespräche eingebracht.

Aber diese Seite mit ihrer Überschrift wirkt jetzt dabei geradezu wie ein Magnet! Nur schade, dass das UZ- bzw DKP-Logo darauf nicht zu sehen ist.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Leserbrief an die UZ«, UZ vom 25. September 2015





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.