August 1945 - August 2015: Erinnerung an Hiroshima und Nagasaki

|    Ausgabe vom 24. Juli 2015
6. August 2014: Laternenfest in Hiroshima zur Erinnerung an das schreckliche Geschehen. (Foto: Vanvelthem Cédric / wikimedia.com / CC BY-SA 4.0)
6. August 2014: Laternenfest in Hiroshima zur Erinnerung an das schreckliche Geschehen. (Foto: Vanvelthem Cédric / wikimedia.com / CC BY-SA 4.0)

Am 6. August 1945 explodierte die US-Atombombe „Little Boy“ über Hiroshima, drei Tage später die Plutoniumbombe „Fat Man“ über Nagasaki.

Etwa 100 000 Menschen, meist Zivilisten oder verschleppte Zwangsarbeiter, verloren ihr Leben. Von vielen fand man keine Spuren, von anderen blieben nur Schatten an Wänden …

Bis heute wird versucht diese Kriegsverbrechen zu relativieren: Die Abwürfe hätten erheblich zu Japans Kapitulation beigetragen.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »August 1945 - August 2015: Erinnerung an Hiroshima und Nagasaki«, UZ vom 24. Juli 2015





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.